Armin G. Wildfeuer
Vortrag
Publication year: 2009

Die Frage der Identität der Teilnehmenden am interreligiösen Dialog ist in den letzten Jahren verstärkt in den Fokus der Diskussionen geraten: Wenn alle Menschen derselben Religion angehörten, wenn alle denselben Glauben hätten, die gleichen Gottesdienste feierten und sich am selben Verhaltenskodex orientierten, bräuchten wir keinen interreligiösen Dialog. Dialog setzt voraus, dass es unterschiedliche Überzeugungen gibt. Und Dialog geschieht nur, wenn die beteiligten Dialogpartner authentisch sind, das heißt gute Repräsentanten der eigenen religiösen Gemeinschaft. Nur dann wissen die „Andersgläubigen“, mit wem sie es zu tun haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.